Category

Beauty & Mode

Category

Werbung für Naturkosmetik aus der Box, die Fairybox

Erinnert ihr euch noch an mein Trauma, dass ich vor vielen Jahren aufgrund schlechter Beautyboxen erlitten hatte? Nun, als ich die Fairybox für Männer erhalten habe, unterstützend quasi um meinen Mann auf die natürliche Seite der Schönheitspflege zu ziehen, wurde es schon besser. Dann kam die Fairybox im September mit ihren ganzen Produkten aus der Naturkosmetik für mich ganz allein reingeflattert und mein Trauma löste sich immer mehr auf.

Jetzt ist Oktober. Und ich scheine

Werbung für Naturkosmetik von Sashhh….The secret of minerals und den Herbst

Es jammern ja so viele darüber, dass der Herbst nun wieder in den Startlöchern steht. Das sehe ich ganz anders: Hände hoch! Endlich ist sie vorbei diese elendige Hitze! Dieses Schwitzen beim Atmen! Dieser Zustand von Hitze in einer Dachgeschosswohhnung. Diese gereizten Mitmenschen weil ihnen die Wärme buchstäblich zu Kopf steigt. Nä! Mein Bedarf an “endless summer” ist für dieses Jahr gedeckt.

Ich liebe den Herbst und habe 10 Gründe

Werbung für die Fairybox

Vor einigen Jahren hatte ich mir geschworen nie, also wirklich niiie wieder eine Beauty Box anzurühren. Zu viel konventioneller Kram, zu wenig Naturkosmetik und irgendwie lief es immer so ab:

Ich beim Öffnen der ersten Box: “Whoopwhoop! 😍 Voll die tollen Produkte! Und sogar ein Produkt aus der Naturkosmetik! IMMERHIN!” *freutsichirgendwie*

Ich, beim Öffnen der zweiten Box: “Whoop…äh, nee, was soll ich denn bitte DAMIT anfangen! Nur billig-Bling-Bling Kram und eine Sache, mit der ich was anfangen kann!” *fummeltdieNagelfeileraus*

    Werbung für aluminiumfreie Deos, unbeauftragt und selbst bezahlt

Es ist die x-te Woche dieses abartig heißen Sommers. (Diese Hitze macht mich übrigens bekloppt, echt ma, also wundert euch besser über nichts beim Lesen) Wir haben 22:28 Uhr und kuschelige 28 Grad. Draußen. Drinnen ist Dachgeschosstemperatur und ich bin der Meinung, dass ich die beiden Deos wirklich ausreichend getestet habe um mir ein Urteil erlauben zu können.

Sprechen wir doch heute mal über Schweiß! Achselschweiß! Will keiner, sieht auch super unerotisch aus, wenn man den

Werbung für Fairybox*

„Die Naturkosmetik, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2018. Dies sind die Männerpflegeprodukte der Fairybox Men, die im Namen der Naturkosmetik unterwegs ist, um Männer schöner zu machen, neue Naturkosmetikprodukte zu finden, neue Marken und schadstofffreie Kosmetik. Viele Lichtjahre von konventionellen Produkten entfernt, dringt die Fairybox in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.“

Die Fairybox gibt es eigentlich eher für Frauen, die für Männer ist limitiert.

Mein erster Gedanke, als ich gehört habe, dass Fairybox eine Beautybox für Männer auf den Naturkosmetikmarkt geworfen hat, war “Mutig, Männer hat man bei der Naturkosmetik ja eher vergessen und das was es gibt, ist größtenteils Schrott.” Wenige Ausnahmen bestätigen die Regel *click* 

Mein armer

Sie ist wieder da! Und wer sie noch nicht hat, sollte sich beeilen, denn die DocMorris Box  ist auf 2500 Stück limitiert und auf Instagram und Facebook sind die Leute ziemlich begeistert.

Ich auch. Und zwar aus drei Gründen:

  1. MEHR Naturkosmetik! <3 Die letzte Box im Winter hatte auch schon Produkte aus der Naturkosmetik doch dieses mal definitiv mehr. Wie schön, dass meine Brief gelesen und sofort umgesetzt wurden 😀 *hust*
  2. Als Neumama sind Boxen für mich gerade DIE Möglichkeit zu erfahren was in der Welt da draussen passiert. Und Werbekataloge. Ich muss dringend den Aufkleber “keine Werbung” an unserem Briefkasten entfernen.
  3. 1000 Euro gehen aus dem Erlös der Boxen an den Verein “Jugend gegen AIDS e.V.” der sich insbesondere der Aufklärung über sexuell übertragbare Krankheiten an Schulen verschrieben hat. Und er ist eine Initiative von Schülern und Studenten und das finde ich großartig. Mehr Infos gibt es hier.

Dann geht es mal los, mit der Vorstellung von 17 Produkten für 14,99 € mit einem Warenwert von ca. 60 €. Und bis Ende Juli sind einige Artikel bei DocMorris noch reduziert. 🙂

Ich bin Berlinerin und Naturkosmetik-Fan. Und ich mag Firmen per se, die von Frauen aus dem Nichts hervorgebracht wurden und sich abheben.

Es war also nur eine Frage der Zeit bis ich auf “Sashhh…” stoßen würde. Um genau zu sein geriet ich irgendwann beim Stalken auf deren Instagram-Profil:

“Makeup brand based in Berlin💯 % Nature🌱Organic/Cruelty free / Vegan /Glutenfree /PETA approved /”

Aus Berlin? Naturkosmetik? MAKE-UP?! Vegan und tierlieb? What? Und ich hab die noch nicht ausprobiert? Zustände dieser Art existieren nicht lange in meinem Leben.

Über “Sashhh….the secret of minerals”

Ich habe mich entschieden mal was Neues zu machen. Nicht, dass Krümelchens Ankunft schon leichte Veränderungen mit sich bringen wird…nööö. Aber irgendwie gibt es zu viele Dinge über die ich schreiben möchte: Rezepte, Bücher, Eindrücke, Krimskrams und manchmal irgendwie immer habe ich ganz schlicht die Zeit nicht. Darüber schreiben will ich aber trotzdem! Ein Dilemma. Und um das zu lösen, möchte ich euch einmal in der Woche einen Blogpost schreiben, ohne viel SchnickSchnack und Klimbim, sondern einfach auf das nötigste reduziert. Wer also weiterhin ellenlang viel Text will, muss die Artikel einfach zweimal lesen #lösungsorientiertkannich. Die wahre Herausforderung werde aber wohl ich sein: ich muss mich kurz fassen…*schluck* Ist ja jetzt nicht so meine Stärke. Und deshalb….fange ich einfach an. Jetzt. Ohne lange Vorrede. Einfach drauf los.

Samsung Charm activity Tracker:

Seit dem 24.12.2017 habe ich Dank meines Göttergatten ein neues Schmuckstück aus dem Hause Samsung, das ich nicht mehr missen möchte. Dieses kleine Ding

Malcare WordPress Security