Category

DIY

Category

Ich bin ja ein großer Freund davon, dass sich Kinder auch alleine beschäftigen können. Nicht nur, weil wir große Fans vom Freispielen sind sondern auch aus ganz pragmatischen Gründen: Es bügelt sich leichter, wenn mein 19 Monate altes Kleinkind nicht das Bügeleisen runterreißen möchte und ich wage es auch zu bezweifeln, dass Wischwasser so lecker schmeckt wie mein Kleinkind vorgibt. Und nicht zu vergessen: warmer Kaffee ist mir persönlich lieber als kalter. 

Da mein Sohn ein Riesenfan von Tieren ist und sich stundenlang manchmal ganze 20 Minuten am Stück Bilder von Tieren angucken kann, war klar, dass er ab sofort

Erinnert ihr euch noch, dass sich eure Eltern immer etwas selbstgemachtes von euch zu Weihnachten wünschten? “Gib nicht dein Taschengeld aus. Wir freuen uns viel mehr, wenn es selbst gebastelt ist.” Tja. Das geht wieder von vorne los wenn sie Großeltern werden! Nun ist unser Kleiner noch so klein, dass es noch keine Mini-Picassos von ihm geben wird, die den Kühlschrank der Großeltern verschönern. Macht nichts.

Ich zeige euch ein super einfach zu machendes Geschenk, das garantiert nur einmal auf der Welt vorkommt.

Egal wie alt er ist: Mein Mann besteht auf seine Adventskalender. Ja. Plural. Er bekommt einen Spielzeugkalender (den ich aus Sicherheitsgründen erst ab dem 01.12. nennen kann 😉 ) UUUND einen mit kleinen Geschenkchen (den Inhalt würde ich sooo gerne verraten, aber nöööö). In den letzten Jahre hat er immer einen aus Stoff gehabt, der wiederverwendbar ist, was auch so der ziemlich einzige Vorteil dran war. Das jährliche Entwirren der Bänder ist genauso ätzend wie Lametta glätten. Bäh!

Dieses Jahr wurde ich durch das Adventskalender Set von Folia® angefixt. <3 

Ich liebe DIY Geschichten. Auch wenn ich nicht die begnadetste Bastlerin bin und es der Klebstoff bis an die Waschbeckenarmaturen schafft, lasse ich mich nicht unterkriegen 😉 auch nicht vom Kampf Nagelschere vs. 2 Millimeter Kreisausschneiden. Mich entspannt es, ich schwelge in Erinnerungen und erlebte Geschichten werden beständig.

Daher war es ziemlich schnell klar, dass ich über meine Schwangerschaft ein Scrapbook/ Memorybook/Erinnerungsbuch machen möchte. (Ich habe diese romantische Vorstellung, dass wir das unserem Sohn in 20 Jahren oder so schenken werden und er es voll toll findet. *Herzchen* Mein Mann hat ganz vorsichtig versucht mir beizubringen, dass es viiielleicht ein wenig zu bunt sein könnte. Verstehe ich nicht ;D )

Hochmotiviert stürmte ich die renommiertesten Berliner Bastelläden und kam ziemlich frustriert mit 2 losen Scrapbookbögen für gefühlt 30 € zurück.

Äh, Sorry, aber so funktioniert das bei mir nicht.

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung für mich, Herbstspaziergänge, Hörspiele (Die drei Fragezeichen), selbstgemachte Herbststräuße, einem Gummiband von DM, Tee, selbstgemachte Apfeltaschen und alle Miss Marple Folgen auf Amazon Prime.

Vorab, ich bin keine begnadete Floristin. #seidliebzumir!

Das überlasse ich zu gerne den Profis. Doch ich liebe es Blumensträuße zu jeder Jahreszeit zu Hause zu haben. Und Spaziergänge sowieso. Und seit meiner Schwangerschaft haben sie einen festen Platz in meiner täglichen Routine.

Um ehrlich zu sein, ich raste regelmässig aus und plündere im Herbst Wälder und Parks. Von dem klassischen Wilderer unterscheidet mich,

Vor einigen Jahren bin ich über den Begriff  “Ölziehen” gestolpert, habs ausprobiert, fand es  e k e l h a f t, hab weitergemacht, bin süchtig geworden und dabei geblieben. Ich glaube, damals  ich war damals auf der Suche nach natürlichen Weißmachern für die Zähne und alternativen Zahnpastas, ohne Fluorid und so. Ich hab ein bisschen Angst vor chemischen Weißmachern und bisher war ich auch einfach zu geizig mehrere hundert Euro auf den Tisch zu legen für ein paar Monate weiße Zähne.

Meines Kenntnisstandes nach, bzw. dem meines Zahnarztes,  kommt diese Entgiftungskur aus der ayurvedischen Heilkunst, schwappte nach Russland über und landete bei uns.

Was kann es?

First of all: Jaaaa, super lecker und appetitlich sehen meine drei Lip Scrubs  nicht unbedingt aus 😉 Aber hey, so ist das halt, wenn absolut keine Chemie drin ist, die die Inhaltsstoffe schön verbindet 🙂 Dafür könnt ihr sie essen…wenn ihr wollt 😉

Die drei Scrubs gehen super schnell, die meisten Zutaten hat man meist zu Hause uuuund wenn man sie hübsch verpackt, sind sie auch eine süße Geschenkidee 🙂

Ich liebe Rosenwasser. Es klärt, beruhigt und spendet Feuchtigkeit. Es gibt viele sehr gute Marken, doch selbstgemacht ist manchmal schöner und so geht’s:

Anwendungen:

Gesichtswasser, als Kompresse, Fixierspray über dem Makeup, Erfrischungsspray für zwischendurch.

Ihr braucht:

Malcare WordPress Security