Category

Selbstgemacht

Category

Tatsächlich hat mein Sohn in seinen drei Jahren noch keinen einzigen freilaufenden Igel gesehen.

Da wir Laubhügel so lassen wie sie sind, denn „da wohnen die Igel und Hundekacke“ wird das wohl noch eine Weile so bleiben. Wobei wir nichts dagegen hätten, wenn ein Igel sich auf unserer Terrasse verirrt. Er bekommt auf jeden Fall hartgekochte Eier und wird liebevoll versorgt.

Bis dahin haben wir unsere Igel auf Papier und toben uns aus. Drei schnelle, einfach Spielideen kommen jetzt. Die Igelvorlage könnt ihr euch am Ende des Textes runterladen, einmal in schwarz-weiss und einmal in Farbe.

Fingerstempeln mit Theaterschminke

Wir haben ein großartiges Talent Stempelfarbe durch blosses Angucken zum Austrocknen zu bringen. Möglicherweise bekommt es ihnen auch nicht so gut, wenn sie über Nacht offen rum liegen… so oder so, ich finde Stempelfarbe sauteuer und da ich keine gefunden habe, die ich richtig toll am Finger finde, musste eine Alternative her.

Regelmässig zur Faschingszeit gibt es cremige Theaterschminke beim Drogeriemarkt eures Vertrauens oder ihr guckt hier. Auch fein ist der gute alte Tuschkasten und Fingerfarbe.

Und nun, Finger rein und den Igel bunt stempeln.

Knüselpapier statt Stacheln

Oder nennt man es „Knüddelpapier“? Aus Seidenpapier, weichem Transparentpapier oder ausrangiertem Geschenkpapier einfach kleine Knüsel knüllen. Dann die Igelvorlage mit Kleber anpinseln und den Igel vollknüseln. Am Ende habt ihr immer immer einen zuckersüssen und schön bunten Igel.

Die Knüselproduktion trainiert nebenbei noch wunderbar die kleine Handmuskulatur. Wenn euch nicht irgendwann auch vorgeschlagen wird „pass auf Mama, du machst die Knüsel jetzt alleine und ich klebe alle Knüsel auf den Igel.“ Ähm…;)

Igel im Blättersturm

Blätter sind das Sand in der Jackentasche im Herbst. Sollten irgendwo mal besonders viele Blätter (oder Eicheln und Kastanien) fehlen, wir haben sie. Zu finden in Sohnemanns Rucksack und Jackentaschen und später in allen Geheimverstecken. Neben den getrockneten Regenwürmern 🙈

Seit einigen Jahren ist „herbstbunt“ bei Laub ja eher „herbstbeige“. Umso schöner ist es dann, wenn wir noch knallrote Blätter finden. Die werden in Meyers Enzyklopädie zwei Tage gepresst und sind einsatzbereit.

Dann noch Pritt auf die Igelvorlage auftragen, den Igel mit Blättern bekleben und schwupp ist der Igel einmal durch einen Blättersturm gelaufen.

Ganz viel Spass beim Herbstbasteln!

Eure Nita

Hi! Ich bin Anita und blogge über meinen Alltag mit meinem Kind. Dabei zeige ich dir einfache Ideen zum Spielen. Ich mag Upcycling, weniger Plastik, ich liebe die Ostsee und finde Zigarettenkippen auf Spielplätzen blöd. Wenn ich pupse, dann kein Einhornglitzer und offene Worte und Humor finde ich zum Dahinschmelzen.

Auf Instagram findest du mich und meinen Alltag unter Kunterbuntespielideen und bei Facebook auch.

Kennst du schon meinen Etsy-Shop Kunterbunte Spielidee? Hier findest du Spiel- und Übungsblätter zum Sofortdownload aber auch fertige Sets direkt nach Hause. Schau rein, ich freu mich.

Armin Laschets hämische Lache wäre stolz auf meinem Curser der mich seit drei Tagen gehässig auslacht. Könnte mein Curser reden, würde er wohl folgendes sagen: „Naaaa, junge Frau, das haste dir wohl leichter vorgestellt, nach über 1,5 Jahren mal wieder einen Blogbeitrag zu schreiben, wa?! Hehe. Och, fällt dir kein Anfang ein, tja, is ja dumm, aber hey, liest den Kram überhaupt noch wer? Gnihihi. HARHARHAR. Und Tschüssiiiiii!“

Gestrichelte Linien nachziehen und schon ist der Pilz wieder in seinem Rechteck.

Ein paar Tage und diverse weggefressene Kekspackungen hat sich nichts geändert. Ich weiss, hier müsste jetzt irgendwas motivierendes und vor allem lustiges stehen, wie ich dann doch noch die Kurve bekam und die Worte nur so in meine trockenen Fingerchen flossen. Ist aber nicht passiert. Noch nie fiel mir ein Einstieg zu einem Blogpost so verflucht schwer. Leichtigkeit und Humor wurde bei mir in den letzten 1,5 Jahren verdrängt durch die Pandemie, Existenzsorgen, Fehlgeburt, blankes Entsetzen über Menschen (s.o.) grundsätzlich.

Allerdings….ist auch übrig geblieben: Wir sind eine Familie und zwischen uns kommt kein Blatt. Ich bin wieder schwanger mit unserem Wunschkind, sie heißt „Babyschwester“, tritt wie eine Große und hat einen wundervollen großen Bruder der glücklich über jedes herabfallende Blatt ist, denn „wenn alle Blätter von den Bäumen gefallen sind, dann ist Herbst und dann kommt endlich meine Babywester, weiss du?! WEISST DUUUU!!!“ Mittlerweile sollte es der ganze Ort wissen.

Wehe die Blätter fallen vor Mitte Oktober ab! Neulich rüttelte unser Nachbar an seinem Kirschbaum, es fielen Tonnen an Blätter runter. Ich brüllte ihn natürlich sofort an, er soll die Finger von seinem Baum lassen oder jedes verdammte Blatt wieder dran hängen!

Ich beantworte also mehrmals am Tag die Frage „wann sind alle Blätter ab“ alternativ „warum sind noch nicht alle Blätter ab?!“ und höre viel zu oft „schon wieder sind Blätter ab, dann kommt bald meine Babywester, Mama! Lalelu!“

Es geht also um Ablenkung und Vorbereitung. Vorbereitungstechnisch hocke ich irgendwo zwischen Nestbautrieb und „kein Bock, will schlafen, ausserdem tut mir alles weh.“

Das mit der Ablenkung funktioniert besser. Mein Lieblingserstgeborener und ich haben die Herbstzeit eingeläutet und geniessen herabfallende Blätter (mein Sohn), weniger Rasen mähen müssen (ich) und machen es uns bunt.

Passend zum Thema „Herbst“ ist in meinen Etsy-Shop „Kunterbunte Spielidee“ ein neues 5-seitiges Paket mit Spiel- und Lernvorlagen für „Über 3“ Kinder eingezogen.

Ganz nebenbei und vor allem spielerisch werden damit ein paar Dinge gelernt:

  • Zahlen bis 6 erkennen und zählen
  • geometrische Figuren erkennen und zuordnen
  • Farben erkennen und malen
  • schneiden und kleben

Ihr könnt die Vorlagen erwerben als PDF zum Sofortdownload oder fertig ausgedruckt zu euch nach Hause. Bis zum 30.09.2021 bekommt ihr dann noch das PDF dazu. Hier gehts zum Etsy-Shop „KunterbunteSpielidee“.

Und als kleines Goodie gibts ein Gratisdownload für ein Zahlenpuzzle mit 12 Ziffern. Einfach runterladen, ausdrucken und so anpassen wie ihr es wollt. Mein kleiner großer Junge lernt damit die Zahlen 1-12 und freut sich immer einen Kullerkeks, wenn er neue Zahlen wiedererkennt. Ernst auf die Uhr zu gucken und zu erklären, dass es ja schon sooo spät ist, klappt also nicht mehr lange. Hm….vielleicht glaubt er mir ja bald, dass 5 Uhr morgens NIE eine schöne Zeit zum Aufstehen ist und am Wochenende schon mal gar nicht.

Prinzip ist so einfach wie wandelbar. Auf die eine Kürbishälfte schreibt ihr eine Zahl, auf die andere Hälfte die jeweilige Anzahl in Punkten. Dann schneidet ihr den Kürbis in zwei Hälften, mischt mehrere Zahlenkarten durcheinander und nun kann euer Kind sich eine Zahl aussuchen und die jeweilige Hälfte finden. Laminiert euch die Seite am besten, umso länger hält das Papier. Wir haben mit drei Karten angefangen und uns dann gesteigert. Hier gibts den Download:

Folgt ihr mir schon bei Instagram und Facebook? Da zeige ich euch die nächste Zeit, was wir mit den Übungsblätter noch so machen und wie man ohne Druck, Zwang und Langeweile dafür aber mit Wasserperlen Zahlen lernen kann.

Viel Spass beim Ausprobieren der Übungsblätter mit euren Kindern!

Herzliche Grüße, Anita

Hi! Ich bin Anita, 40 Jahre und blogge über meinen Alltag mit meinem Kind. Dabei zeige ich dir einfache Ideen zum Spielen. Ich mag Upcycling, weniger Plastik, ich liebe die Ostsee und finde Zigarettenkippen auf Spielplätzen blöd. Wenn ich pupse, dann kein Einhornglitzer und offene Worte und Humor finde ich zum Dahinschmelzen.

Wenn es meine Zeit und meine Priorität Nummer 1, mein Dreijähriger kleiner Junge zulässt, kommt einmal pro Woche ein neuer Blogbeitrag auf meiner Seite https://nitaspleasures.de.

Auf Instagram findest du mich und meinen Alltag unter Kunterbuntespielideen und bei Facebook auch.

Kennst du schon meinen Etsy-Shop Kunterbunte Spielidee? Hier findest du Spiel- und Übungsblätter zum Sofortdownload aber auch fertige Sets direkt nach Hause. Schau rein, ich freu mich.

Sonntag, der 29.03.2020

Pünktlich kurz nach Benchens Geburt habe ich mir eine Nähmaschine gekauft. Ihr wisst schon, ich wollte ab sofort seine Babykleidung selbst nähen und nicht schnöde kaufen.

Mundmasken nähen
Zwischenzeitlich wollte ich alles einfach abbrennen! Ganz besonders diese doofe Unterfadenspule. Oder wie das Ding heißt.

Haha. HAHAHA!

Es brauchte Corona um sie aus der hintersten Ecke wieder hervorzukramen und vom Staub zu befreien. Mein Bedürfnis seine Kleidung selbst zu nähen, hält sich

Im Nachhinein ist es mir völlig unklar warum ich nach der Geburt meines Sohnes das erste Jahr so fix und fertig war. Ich meine, er lag doch nur rum auf mir drauf! Wenn er mal schlecht gelaunt war, hat unser Tragetuch und sein liebstes Highlight, meine Brust, immer immer geholfen und die Welt meines Lieblings war schön. Rückblickend fast erstaunlich

Normalerweise würde hier jetzt ganz viel Plauderei stehen. Über dies und das und Trallala.

Da mein linkes Auge allerdings nur bei der Vorstellung anfängt zu zucken, was noch alles auf meiner To-Do-List steht, bis der Weihnachtsmann sich überhaupt in unsere Nähe wagen darf, überspringe ich das mal. Magen-Darm bei meinem Sohn, Lebensmittelvergiftung bei mir und ein Hausbau sind dezent kräfte- und zeitraubend.

Mein Artikel ist Teil der Blogparade „Ich möchte nachhaltiger Leben – wo fange ich an?!“ Schaut vorbei, wenn ihr euch für einen nachhaltigeren Lebensstil interessiert und wie ihr den umsetzen könnt.

Verbraucher: „Ich möchte weniger Wegwerfartikel weil die schlecht sind und allgemein viel nachhaltigere Produkte damit weniger Plastikmüll produziert wird.“

Was der Hersteller versteht: „Nachhaltigkeit ist der neue geile Scheiss! Wir nehmen einen Wegwerfartikel den es zwar bereits komplett abbaubar gibt aber wir machen daraus einen nicht biologisch abbaubaren Artikel zum mehrmaligen Verwenden und schreiben #nachhaltig und #wiederverwendbar drauf. Und verpacken es in Plastik. Und lassen es in China produzieren. Egal. Dat verkofft sich, geiiil!“ 

Erinnert ihr euch noch, dass sich eure Eltern immer etwas selbstgemachtes von euch zu Weihnachten wünschten? „Gib nicht dein Taschengeld aus. Wir freuen uns viel mehr, wenn es selbst gebastelt ist.“ Tja. Das geht wieder von vorne los wenn sie Großeltern werden! Nun ist unser Kleiner noch so klein, dass es noch keine Mini-Picassos von ihm geben wird, die den Kühlschrank der Großeltern verschönern. Macht nichts.

Ich zeige euch ein super einfach zu machendes Geschenk, das garantiert nur einmal auf der Welt vorkommt.

Da ich Produkte hier zeige und man einige davon sogar erkennen kann *whoopwhoop*  beinhaltet der Artikel Werbung für Feuchttücher zum Selbermachen und schadstofffreie Alternativen bei windeln.de

Es gibt so ein paar Themen zwischen Mamis, da spalten sich nicht nur die Meinungen, nein da steht ein kilometerlanger Graben zwischen den Mamagruppen. Die einen pro, die anderen contra. Die einen mit Babyrassel bis unter die Zähne bewaffnet, die anderen mit Bauklötzen. Das Thema „Impfen“ ist wunderbar geeignet um in null Komma nichts eine hitzige Diskussion zwischen Mamas zu entfachen. Schnullers eigenen sich auch ganz gut. Ebenso der ewige Meinungskampf zwischen Flaschenmamis und Stillmamis.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner