Tag

Corona Tagebuch

Browsing

Sonntag, der 29.03.2020

Pünktlich kurz nach Benchens Geburt habe ich mir eine Nähmaschine gekauft. Ihr wisst schon, ich wollte ab sofort seine Babykleidung selbst nähen und nicht schnöde kaufen.

Mundmasken nähen
Zwischenzeitlich wollte ich alles einfach abbrennen! Ganz besonders diese doofe Unterfadenspule. Oder wie das Ding heißt.

Haha. HAHAHA!

Es brauchte Corona um sie aus der hintersten Ecke wieder hervorzukramen und vom Staub zu befreien. Mein Bedürfnis seine Kleidung selbst zu nähen, hält sich

Donnerstag und Freitag, der 26. / 27. März 2020

Ich gehe niie wieder einkaufen. Nein, ich WILL solange nicht mehr einkaufen, bis Corona ausgestanden ist. Ich habe das riesen Glück, dass mein Mann seit Corona den Einkauf übernimmt. Wir wollen einfach mit unserem Sohn so selten wie möglich raus in die Menschenenge.

Doch manchmal geht es einfach nicht anders. Ich schob optimistisch meinen Einkaufswagen mit Benchen bei Rewe rein. Wir waren gerade in der Obstabteilung angekommen und standen bei den leeren

Kennt ihr die 5 Phasen des Liebeskummers? Nicht wahr haben wollen, dann der Schock, hin zum Aktionismus, dann die Wut und schließlich Akzeptanz oder nett ausgedrückt “positive Neuorientierung”. 

Seit Corona und den mehr als unfassbar massiven Auswirkungen auf unser aller Leben durchlaufe ich mehrmals täglich genau diese Phasen. Die positive Neuorientierung guckt mich allerdings nur mit zusammengekniffenen Augen und dann ganz kurz an. Jetzt gerade sind die Existenzsorgen bedrückend, mein Mann hat sein Geschäft, unser Geschäft, das er zumachen musste. Wums, Existenzgrundlage weg. In einer Stunde durchflutet mich ein “wird alles gut”, ganz schnell kommt die blanke Wut und